NPR Meinweg - Nationalparkregion Meinweg

INTERREG IVA-Projekt Nationalparkregion MeinWeg

Der Meinweg liegt auf der deutsch-niederländischen Grenze in den Kreisen Heinsberg und Viersen (NRW) und in der niederländischen Provinz Limburg. Das Gebiet gehört jetzt zu den niederländischen Gemeinden Roermond und Roerdalen und den deutschen Gemeinden Wassenberg, Wegberg und Niederkrüchten. Die heutige niederländisch-deutsche Staatsgrenze im Meinweg wurde erst im Jahre 1815 definitiv. Vom Mittelalter her war das Gebiet mit einer Gesamtgröße von ca. 2.400 ha in gemeinschaftlichem Eigentum der deutschen Kirchdörfer Arsbeck, Birgelen, Karken, Ober- und Niederkrüchten, Ophoven und Steinkirchen, der niederländischen Kirchdörfer Herkenbosch, Herten, Melick, Maasniel und Vlodrop und der Städte Wassenberg und Roermond (NL). Der landschaftlich besonders attraktive Meinweg verfügt über eine reichhaltige Geschichte, die u.a. auf der jahrhundertelangen gemeinsamen Nutzung des Gebietes als Markgenossenschaft durch Deutsche und Niederländer beruht. Der Name Meinweg bezieht sich auch auf die gemeinsame Nutzung.
Landschaftlich charakteristisch für den Meinweg ist die eiszeitlich geprägte Terrassenlandschaft mit beachtlichen Höhenunterschieden von bis zu 50 m, sowie weitreichende Wälder, Moore und Heideflächen, die auf die Nutzung des Gebietes durch die darin lebenden Menschen zurückzuführen sind. Auf niederländischer Seite liegt der etwa 1.600 ha große Nationalpark De Meinweg. Auf deutscher Seite liegen Naturschutzgebiete, wie Helpensteiner Bachtal-Rothenbach und Schaagbachtal, die Bestandteil des europäischen Biotopverbundes NATURA 2000 sind.

Ziele des Projektes

Das Projekt sieht die grenzüberschreitende Verbesserung der Qualität von Natur und Landschaft durch Naturentwicklung und Vernetzung bedrohter Lebensräume (Gagelmoore, Heidemoore und Heiden) vor. Die gemeinsame kulturhistorische Geschichte bildet die Basis für eine gemeinsame Vermarktung im Sinne des nachhaltigen Tourismus und der Naherholung. Durch Rad-Wanderrouten von Wassenberg und Wegberg über Roerdalen bis Roermond wird die gemeinsame Kulturgeschichte für Besucher und Bewohner sichtbar und erlebbar gemacht. Dabei sollen ebenfalls kulinarische Produkte der Region hervorgehoben und bekannt gemacht werden.

 

 

Projektaktivitäten

 


U.a. sind bis Ende 2012 folgende Projektaktivitäten geplant:

- Ausweisung von Naturgenuss/Naturelebnis- und Archäologierouten entlang der kulturhistorischen Besonderheiten des Meinwegs, inklusive Erstellung von Broschüren und Karten für Wanderer und Radfahrer.

- Schulung von internationalen MeinWeg-Wanderführer/innen.

- Durchführung eines Kursus „Gastlichkeit“ für niederländische und deutsche regionale touristische Unternehmer.

- Aufbau einer Wanderausstellung über den MeinWeg.

- Gemeinsame Präsentation der Region auf Märkten und Messen.

- Grenzüberschreitende Abstimmung und Durchführung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen und Monitoring.

- Bau eines Aussichtsturmes auf der Hochterrasse des Meinwegs mit Blick über die Maasaue.

 

Mehr Informationen finden Sie auf der Projekthomepage www.npr-meinweg.eu

 

Projektpartner
GGemeinde Wassenberg Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.rathaus-wassenberg.de
Gemeinde Wegberg Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.wegberg.de
Regionalforstamt Niederrhein (Landesbetrieb Wald und Holz NRW) Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.wald-und-holz.nrw.de
Naturschutzstation Haus Wildenrath Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.naturpark-msn.de
Gemeente Roermond Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.roermond.nl
Gemeente Roerdalen Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.roerdalen.nl
Staatsbosbeheer regio zuid Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.staatsbosbeheer.nl
Overlegorgaan Nationaal Park de Meinweg Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.nationaal-parkdemeinweg.nl

Fördermittelgeber
Das Projekt Nationalparkregion MeinWeg mit einem Gesamtvolumen von 950.000,00 €, wird im Rahmen des INTERREG IV A Programms der euregio-rhein-maas-nord mit Mitteln (50 %) des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Das Land NRW und die niederländische Provinz Limburg tragen jeweils eine Kofinanzierung von 15 % bei. Die restlichen Mittel (20%) werden von den Projektpartnern geleistet. Das Projekt wird begleitet durch das Programmmanagement der euregio rhein-maas-nord, durch das Land NRW und die Provinz Limburg.

Links:
INTERREG Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.deutschland-nederland.eu
euregio rhein-maas-nord Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.euregio-rmn.nl
Nordrhein-Westfalen Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.wirtschaft.nrw.de
Provincie Limburg Naturpark Maas-Schwalm-Nette www.limburg.nl

Projektabschlussbericht
2013-06-12AbschlussberichtNPRD.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.8 MB

Notfallnummer im Falle, dass Tiere ausgebrochen sind:

0157/54954980

 

 

Online spenden

Fan Werden