Wir über uns

Die Naturschutzstation Haus Wildenrath

Biologische Station im Kreis Heinsberg und für die Stadt Mönchengladbach
 

Träger und Sitz
Die Naturschutzstation hat ihren Sitz in Haus Wildenrath, dem ehemaligen Naturlehrpark des Naturparks Schwalm-Nette. Sie wurde 2001 gegründet und zog 2003 Jahren in Wildenrath ein. 

Unsere Ziele und Aufgaben

Die Naturschutzstationen und Biologischen Stationen in Nordrhein Westfalen setzen sich als gemeinnützige Vereine für den Erhalt von Natur und Umwelt ein. In enger Zusammenarbeit mit Behörden und mit ehrenamtlicheen Tätigkeiten werden Projekte, die dem Schutz von Lebensräumen sowie Tieren und Pflanzen dienen, realisiert.

 

Im Detail:

 

  • Betreuung von FFH- & Naturschutzgebieten
  • Artenschutz (Feldhamster, Bläuling, Biber, Steinkauz, Fledermaus, Laubfrosch, Schlingnatter…)
  • Vertragsnaturschutz (Kontrolle)
  • Begleitung praktischer Naturschutzmaßnahmen
  • regionales Profil der Landschaft und Natur herausarbeiten und stärken
  • Umweltbildung
  • Datenerhebung von Flora und Fauna
  • Planung und Durchführung von praktischen Naturschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen

 

Biotop- und Artenschutz

Wervolle Lebensräume in unserer Kulturlandschaft zu erhalten und gleichzeitig seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten zu schützen sind Arbeitsschwerpunkte unserer Biostation. Zur Stärkung dieser Lebensräume und Arten werden nach einer gründlichen Bestandsaufnahme Konzepte erarbeitet und Maßnahmen durchgeführt.

 

Beispiele:

  • Anlage und Pflege von Streuobstwiesen
  • Schaffung einer regionalen Wertschöpfungskette
  • Entwicklung und Regeneration von Gewässern und Bachtälern
  • Anlage neuer Amphibiengewässer
  • Extensive Mahd und Beweidung wertvoller Grünflächen z.B. zum Schutz von Orchideen
  • Anbringung von Nisthilfen zum Schutz von Steinkauz und Schleiereule

 

Grenzüberschreitende Projekte

Die Natur kennt keine Grenze. Vor allem in den Grenzregionen Heinsberg gilt es, auch mit den Naturschutzspartnern jenseits der Landesgrenze zusammenarbeiten. Bereits in der Vergangenheit wurden länderübergreifende Projekte mit niederländischen und belgischen Partnern realisiert, z.B. zum Erhalt und zur Vernetzung von Lebensräumen wie Wälder, Moore und Heiden.

 

Arbeit projektgebunden
Die Tätigkeitsbereiche der Naturschutzstation richten sich nach dem Bedarf der verschiedenen Auftraggeber. Diese sind das Land NRW, der Kreis Heinsberg, die Stadt Mönchengladbach sowie, abhängig vom Projekt, sonstige öffentliche Geldgeber oder diverse Stiftungen. Das heißt, die Station bzw. ihre Mitarbeiter arbeiten an konkreten Projekten (z.B. Aufbau Rheinischer Obstsortengarten) oder führen im Auftrag des Kreis Heinsbergs Kartierungen durch. Für die Durchführung von klassischer Verbandsarbeit des NABU (z.B. Mitgliederverwaltung, Organisation von Monatstreffen oder das Verfassen von Gutachten) hat die Naturschutzstation leider keine personellen und finanziellen Ressourcen.

 

Projekten finden Sie unter der Rubrik "Projekte" und auf den Projekthomepages:

www.npr-meinweg.eu

www.streuobstwiesen-derselfkant.de

www.imkerverein-wegberg.npage.de/

 

 
 

 

 

Notfallnummer im Falle, dass Tiere ausgebrochen sind:

0157/54954980

 

 

Online spenden

Fan Werden