Unsere Bildungsangebote eignen sich nicht nur für Kindergärten und Schulklassen. Auch andere Gruppen jeglichen Alters können bei uns auf Anfrage betreute Programme buchen. Natürlich können Sie auch hier individuelle Wünsche äußern. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Während der Veranstaltungen stehen Ihnen der Versammlungsraum und die Terrasse zur Verfügung. Und wenn Sie im Anschluss noch gemütlich beisammen sitzen möchten, können wir Ihnen auch außerhalb der Veranstaltungen unsere Räumlichkeiten gegen einen kleinen Aufpreis zur Verfügung stellen. 


Information zur aktuellen Corona-Situation: Aufgrund der derzeitigen Einschränkung können wir im November und Dezember keine (Bildungs-)Veranstaltungen durchführen. Wir danken für Ihr Verständnis.


Raus auf die Streuobstwiese

Wir erkunden vor Ort unsere Obstbäume. Dort lernen wir die besondere Tier- und Pflanzenwelt der Streuobstwiese kennen. Abhängig von der Jahreszeit besuchen wir unsere Obstsortenausstellung, probieren unterschiedliche Apfelsorten und pressen zum Abschluss Apfelsaft aus selbst geernteten Äpfeln. Ergänzend können Insekten-Nisthilfen oder Ohrenkneifer-Glocken gebaut werden.

 

Lebensraum Wasser, Wiese und Wald

Die Kinder/Schüler haben Gelegenheit, sich hierbei schwerpunktmäßig in einen Lebensraum zu vertiefen. Im Wald

beschäftigen wir uns mit dem zonalen Aufbau, lernen typische Tiere und Pflanzen kennen. Beim Lebensraum Wasser

lernen wir die tierischen Bewohner mit Hilfe von Forscherkarten selbständig zu bestimmen. In der Wiese stehen neben

den Wiesenpflanzen auch ihre Bewohner im Mittelpunkt.

 

Boden (ganzjährig)

Ohne unseren Boden gedeiht nichts! Doch der Boden wird häufig nur als "Dreck" angesehen. Darum gilt es, die große Bedeutung des Bodens und seine Schutzwürdigkeit zu vermitteln. Wir untersuchen ihn mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Jüngere erkunden die Bodenfauna, Ältere betrachten und bewerten mit Hilfe eines Bohrstocks auch Bodenprofile.

Ergänzend werden einfache Bodenuntersuchungen durchgeführt.

 

Wald (ganzjährig)

Die Veranstaltung findet überwiegend im Wald statt. Dort erfolgt eine Vorstellung und Beschreibung der verschiedenen Bäume, Sträucher und Bewohner des Waldes. Die Lerninhalte werden anhand von Spielen vermittelt, bei denen die Kinder die Natur mit allen Sinnen erfassen können.

 

Teich (April - Oktober)

Mit Keschern bewaffnet wird die Welt unterhalb der Wasseroberfläche erforscht. Zu Beginn finden einige Vorbereitungsspiele statt, um die Kinder auf das Thema einzustimmen und ihre Sinne zu schärfen. Dass die Qualität eines kleinen Bachs im

Wald durchaus Einfluss auf die Qualität von Trinkwasser haben kann, ist Kindern oft nicht bewusst. Im Rahmen der Gewässergüteuntersuchung lernen sie, die die Qualität des Wassers ganz ohne Labor, nur mit Hilfe der Aquafauna

zu beurteilen. Anhand von so genannten Zeigerarten können recht genaue Aussagen über die Güteklasse des

untersuchten Baches getroffen werden. Schwerpunkte sind somit nicht nur der Lebensraum Bach sondern auch Gewässergüteklassen, das    altersabhängig selbständige Bestimmen von Tieren sowie der Trinkwasserkreislauf.

 

Bauernhof (ganzjährig)

Bei diesem Thema erleben die Kinder Bauernhoftiere ganz nah und mit allen Sinnen: Sie hören ihre Geräusche, fühlen ihr unterschiedliches Fell und schnuppern auch genau hin: Bei wem riecht es gut, bei wem eher unangenehm? Die Kinder lernen die Bedürfnisse und Besonderheiten der verschiedenen Arten kennen, z.B. wie sie ihre  Nahrung aufnehmen und welchen Körperbau sie haben. Mit altersgerechten Spielen werden die Kenntnisse gefestigt. Außerdem erfahren sie bei der Zubereitung einer kleinen Speise den Weg vom Tierprodukt (z.B. Milch, Ei) zum fertigen Nahrungsmittel.

 

Geschichte von (Haus) Wildenrath

Auf einem Rundweg geht es auf die Suche nach Spuren aus der Vergangenheit. So gibt es u.a. Reste einer Ritterburg, mittelalterliche Tongruben oder Schützengräben aus dem 2. Weltkrieg zu erleben. Zum Abschluss können wir uns eine Erinnerung aus Ton formen.

 

Bionik - Vorbild Natur

Der Klettverschluss der Lotuseffekt, Saugnäpfe - es ist faszinierend, wie viele Dinge sich der Mensch aus der Natur abgeschaut hat. Wir gehen mit offenen Augen durch unsere Landschaft und werden erstaunt sein, wie viele dieser Vorbilder wir finden und sogar hautnah ausprobieren können.

 

Weitere mögliche Themen

Fledermäuse, vogelkundliche Führungen, Insekten, Säugetiere, Bearbeitung von Schafwolle (Kämmen und Filzen).

Das Programm kann aus den oben genannten Angeboten gewählt werden. Die Themen werden dem Alter der Teilnehmer angepasst.